Gefühle annehmen

Gefühle annehmen, wie soll das denn gehen, wirst du dich vielleicht fragen.

Gefühle wie Freude, Zufriedenheit, Gelassenheit, Angst, Wut, Trauer oder Traurigkeit sind wie ein Kompass.

 

Sie führen uns durch unsere innere Landschaft und zeigen uns auf, wo ein Feld schön gestaltet ist, wo etwas brach liegt oder wo sogar Unordnung und Chaos herrschen.

 

Manche Gefühle sind angenehm und wir wollen sie am liebsten fest halten, andere Gefühle möchten wir gerne unbedingt los werden.

"Wenn ich doch bloß meine Angst los wäre." "Ich kann die Traurigkeit kaum noch aushalten."

 

Gefühle, die wir los werden wollen kleben so lange ganz fest an uns, bis wir uns ihnen zuwenden und diese Gefühle annehmen.

Das ist sehr befreiend, bedarf jedoch manchmal der Hilfe einer Person, die völlig neutral und liebevoll mit uns umgeht, die deine Gefühle sieht und ihnen erlaubt, da zu sein. Dann wird es dir leichter gelingen, in Einklang mit deinen Gefühlen zu gehen und deine innere Landschaft zu verschönern.

                                                                                                                                            Ich wünsche dir den Mut, dich zu öffnen und bin gerne für dich da.