Mentalfeldtechniken

Mit Hilfe der Mentalfeldtechniken können unbewusste psychische Inhalte aufgedeckt und gleichzeitig emotionaler Stress und dessen destruktive Einflüsse auf den Körper aufgefangen und bleibend gelindert werden. 

Die Klopfakupressur, bei der bestimmte Akupunkturpunkte geklopft werden, erwies sich dabei als besonders effektiv und vielseitig, insbesondere wenn sie mit ausgewählten Affirmationen, mit Imaginationen oder gemalten Bildern und anderen Mentalfeldtechniken kombiniert wurde.

 

Man kann mit MFT 

  • einschränkende Glaubenssätze transformieren
  • Stress abbauen
  • sie hilft bei Wut und Traurigkeit
  • bei chronischer Müdigkeit
  • mindert Zahnschmerzen und die Angst vor einer Injektion
  • kann auch bei Traumata eingesetzt werden
  • u.v.m.

 

Die "Klopfmethode" beruht auf der einfachen Erkenntnis, dass seelische Spannungszustände und Schmerzen oft dann entstehen, wenn sich der Mentalkörper als Folge eines Traumas vom physischen Körper trennt.

Dieser Prozess läuft für die meisten von uns völlig unbewusst ab.

 

Die Behandlung besteht darin, den abgespaltenen Inhalt des Mentalfeldes durch ein kurzes klärendes Gespräch aufzudecken.

 

Während der Klient seine innere Aufmerksamkeit dem abgespaltenen Inhalt zuwendet, werden Akupunkturpunkte und relevante autonome Schaltstellen beklopft, die den Mentalkörper wieder anhaften und zentrieren. Dadurch entstehen oft Heilungen innerhalb von Minuten, die meist bleibend sind.

(Quelle: Mentalfeld Techniken - ganz praktisch, Dr. med. Dietrich Klinghardt, Amelie Schmeer)